29
Sep
14

Nullrunde bei BahnCard 100 – kostenloses Internetangebot in der 1. Klasse im ICE

Die DB gab heute bekannt: Die Bahnpreise in der 2. Klasse und bei den Bahncards bleiben stabil, die Normalpreise im Fernverkehr steigen um durchschnittlich 2,9 Prozent, dafür gibt es künftig ein kostenloses Internetangebot in der 1. Klasse im ICE für alle.

In der 1. Klasse verteuern sich die Normalpreise im Fernverkehr um durchschnittlich 2,9 Prozent. Dafür ist künftig bei Normal- und Sparpreistickets der Internetzugang im ICE kostenlos sowie eine Sitzplatzreservierung inklusive. Das Normalpreisticket ermöglicht auch weiterhin die Nutzung eines Fernverkehrszuges ohne Reservierung und schränkt die freie Zugwahl nicht ein. Kunden können künftig bis kurz vor Abfahrt ihre Reservierung kostenlos umtauschen. „Damit erfüllen wir den Fahrgästen einen viel geäußerten Wunsch und bieten für einen kleinen Mehrbetrag einen großen Gegenwert“, so Homburg weiter. „Mit dem kostenlosen Internetangebot in der 1. Klasse im ICE wollen wir testen, für wie viele Kunden wir einen stabilen und zuverlässigen Internetzugang anbieten können. Wenn wir mit unserem Partner Telekom eine stabile technische Verfügbarkeit für alle Kunden in einem ICE gewährleisten können, streben wir perspektivisch eine Ausdehnung auf die 2. Klasse an.“ (Mitteilung der DB am 29.9.2014)


2 Responses to “Nullrunde bei BahnCard 100 – kostenloses Internetangebot in der 1. Klasse im ICE”


  1. 7. Dezember 2014 um 12:37

    Erfreulich, dass das „kostenlose“ Internetzeitalter nun auch bei der DB Einzug hält. Zumindest in der 1. Klasse. Bin gespannt, wann es auch in der 2. Klasse soweit ist.🙂

  2. 5. Januar 2015 um 23:18

    Das mit dem Internet hat die DB ungefähr 10 Jahre zu spät erkannt. Heute hat doch jeder einen Internststick oder übers Mobiltelefon Internetzugang.

    Es ist kein Hit mehr, jetzt sowas kostenlos anzubieten. Wenn es wenigstens das in der 2. Klasse gäbe, dann würde es vielleicht mehr Leute dazu bringen, die chroischen und immer schlimmer werdenden Verspätungen der Bahn zu akzeptieren, weil man wenigstens im Internet „sörfen“ kann oder arbeiten kann.

    In der Schweiz, die den ganzen Durchleitungsverkehr hat von Nord nach Süd und umgekehrt und wo es oft nur eingleisige Strecken gibt, weil kein Flachland, sondern Berge, da sind die Züge übrigens pünktlich.

    So mußte ich noch nie über Verspätungen auf BahnBlog.ch schreiben.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf meinen zahlreichen Fahrten mit der Deutschen Bahn habe ich immer wieder interessante Gespräche und Erlebnisse gehabt. Andere auch. Darüber will ich in diesem Blog berichten.
FM

BahnCard100-Twitter

  • @DB_Bahn nun ist der Anschlusszug abgefahren. Ich nehme ein AST und rechne die Kosten über Fahrgastrechteformular ab. 1 month ago
  • @DB_Bahn es gibt hier keinen ZUB. 1 month ago
  • @DB_Bahn sitze im verspäteten RE 23023 nach Korbach, muss RE 23231 nach Vöhl erreichen Könnt Ihr den vormelden? 1 month ago
September 2014
M D M D F S S
« Mai   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 3.130 Followern an

Blog Stats

  • 49,745 hits

%d Bloggern gefällt das: